Seite zuletzt bearbeitet: 08.12.2019

Eine musikalische Spurensuche

1264769985___img_1197.jpg Konzert-3jpg.jpg Konzert-2jpg.jpg 1319543116___heiligenhafenharfe20.jpg IMG_1444.JPG

Harfenmusik fand Anfang der 90er Jahre den Weg in mein Herz, als ich einem Hamburger Märchenerzähler lauschte.
Seine Partnerin, eine wunderschöne Harfe, hinterliess nachhaltige Spuren bei mir. Einige Zeit später spannte ich seine "zartbesaitete Freundin" aus. Sie war die erste Wegbegleiterin bei meinen anfänglichen, zaghaften Schritten hin zum Harfespielen.

 

Viele Harfen haben mich seitdem auf meinem musikalischen Weg begleitet.
Seit 2002 gebe ich meine Liebe zur Harfe an andere Spurensuchende weiter.

Noten und musikalische Vorkenntnisse sind keine Bedingung, um sich auch als Erwachsener die Harfe zu erschliessen. Angst vor ihnen sollte man jedoch auch nicht haben. Mit Feingefühl und Humor verlieren Notenköpfe und Harmonielehre ihre Schrecken. Denn Freude und Geduld sind der beste Weg zum Erfolg. 

 

Lehrer können den Weg zum Gelingen begleiten. Geduld und eigene  Disziplin liegen beim Lernenden selbst. (frei nach Zen)